Pilzheilkunde und Mykotherapie
Pilzheilkunde und Mykotherapie
Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde
Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde

Pilzheilkunde - Mykotherapie

In der Traditionellen Chinesischen Medizin wird die Heilkraft der Pilze bereits seit über 4.000 Jahren erforscht und genutzt. Aber auch in der europäischen Klostermedizin wusste man seit Jahrhunderten um die speziellen Wirkungen von Pilzen und hat sie sich zunutze gemacht. Nachdem im Zeitalter der Industrialisierung vieles davon in Vergessenheit geraten ist, gewinnt die Mykotherapie auch bei uns wieder an Bedeutung, da sie faszinierende und vielseitige therapeutische Möglichkeiten bietet.

 

Heilpilze enthalten eine Vielzahl medizinisch wirksamer Substanzen. Einige wurden bereits in klinischen Studien intensiv erforscht.

 

Medizinisch wirksame Pilze können sehr vielseitig zum Einsatz kommen, je nachdem, welches Organsystem Hilfe benötigt. Pilze unterstützen die Regulation gestörter Körperfunktionen. So wirken sie beispielsweise ausgleichend auf das Immunsystem. Sie regulieren es hoch, wenn es zu schwach ist, ewa bei Infektneigung oder Krebserkrankungen. Ein überschießendes Immunsystem dagegen, wie beispielsweise bei Allergien oder Autoimmunerkrankungen, regulieren sie herunter. Medizinisch wirksame Pilze aktivieren die Selbstheilungskräfte. Sie wirken stark reinigend und entgiftend und eignen sich ebenfalls gut zur Prophylaxe.

 

Die Pilze werden sehr individuell eingesetzt. Für eine Heilbehandlung werden getrocknete, gemahlene und in Kapseln gefüllte Pilze oder Pilzextrakte verwendet, die als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich sind. Die Einnahme ist langfristig angelegt und erfordert ein wenig Geduld. Spürbare Verbesserungen zeigen sich in der Regel erst nach 1 bis 3 Monaten. Manche Wirkungen schlagen sich auch in positiven Veränderungen des Blutbildes nieder. Die Dosierung der Pilze wird behutsam über einige Wochen gesteigert, denn der Körper benötigt Zeit, die gelösten Giftstoffe auszuscheiden.

 

Bitte wenden Sie medizinisch wirksame Pilze keinesfalls ohne therapeutischen Rat an. Wie fast jede Heilpflanze können auch Pilze unerwünschte Nebenwirkungen haben, die es zu kennen und abzuwägen gilt.

 

Rechtlicher Hinweis: Bei  der Pilzheilkunde handelt es sich um eine Therapie, die sich auf die Erfahrungsheilkunde stützt. Sie wird in Deutschland bisher von der Schulmedizin nicht oder nur teilweise anerkannt, da die Wirkung wissenschaftlich nicht ausreichend nachgewiesen sei.

Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde

 

Barbara Sasse

Heilpraktikerin


Zum kleinen Holze 3
37181 Hardegsen

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

05505 / 999 898

 

oder schreiben Sie eine Mail an

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Barbara Sasse 2017

Impressum, Datenschutz, Wegbeschreibung


Anrufen

E-Mail

Anfahrt